Santiago/Valparaiso/La Serena

Ich bemerke gerade, dass hier lange nix kam… 🙂
Beginnen wir mit Santiago. Die Andenueberquerung war recht spektakulaer. Einmal hoch, dann wieder runter und zwischendrin der hoechste Berg des Gebirgszuges. Kann man schon mal machen.
Santiago war dann ein Moloch wie jeder andere auch. Dort verbrachte ich recht viel Zeit in einem Hostel, in dem erstaunlich viele Kolumbianer arbeiteten. Merkwuerdig. Von denen lernte ich das Rezept fuer Melonenwein. (Weisswein und Melone!) In der Stadt selbst gabs jetzt nicht so viel zu sehen… auffaellig war lediglich die ueberdurchschnittlich hohe Anzahl an bemalten und besprayten Waenden. Alles sehr bunt da!
Nach drei Tagen gings dann weiter in die bisslang schoenste Stadt: Valparaiso. Die vielen, meist schon sehr alten,
Haeuser lagen schoen am Hang, wie man es von den Mittelmeerhafenstaedten kennt. Ein grossteil war ebenfalls kuenstlerisch verziert. (Ich glaube, Chile ist das Paradies fuer Graffitikuenstler!) Jedenfalls hab ich es in meinen fuenf Tagen da nicht allzusehr mit Aktivitaeten uebertrieben. Ne Stadtfuehrung war dabei, (Sonnen-)baden, und Einkaeufe (im Supermarkt).
Anschliessend war ich in La Serena, wo ich noch auf dem Weg zur Unterkunft von einem aelteren Deutschen begruesst wurde. Die sind wirklich ueberall. Das Staedchen selbst war interessant (langer Strand – doch leider nicht immer schoenes Wetter!). In der Naehe gibt es noch das beruehmte Equi-Tal. Da kann man Landschaft, Weinberge und Sterne schauen. Braucht man aber etwas mehr Zeit fuehr.
Der Zeitfaktor koennte wirklich bald zum Problem werden… Fuer alles, was ich noch vorhabe. Ojeoje. Hinzu kommen auch noch kleine Buerokratische Wehwehchen. So hab ich beispielsweise eine komische Quittung verlegt,die ich fuer die Ausreise aus Chile benoetige… aergerlich. Kostet alles wieder Zeit, Geld und Nerven.
Die naechsten drei Tage in San Pedro sind somit schon pickepackevoll… von denen ich alsbald berichten werde.
Hasta Luego.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.