Archiv für den Monat: Februar 2019

Argentinien/Buenos Aires/Iguazu

Ok. Ich ueberspringe mal den Teil mit der anderthalb monatigen Spritztour gen Spanien und Portugal – und komme gleich zum Wesentlichen.
Seit nunmehr ueber einer Woche gurke ich schon durchs wilde Argentinien. Nach einem erfreulich unkomplizierten Flug (jawoll, ich habe mir vorgenommen, dies Jahr wieder mehr zu fliegen! :)) gings auch schon los. Noch relativ komfortabel vom Airport in die Stadt gelangt, sagte man mir am Hostel, es gaebe kein Strom, Wasser, Internet – und es waere cool, wenn ich mir ein anderes suchen koenne. Gleich umme Ecke gabs dann auch eins, dass hatte wenigstens Wasser. (Paar Tage spaeter dann auch wieder Strom und Internet.) Naechste Ueberraschung: meine extra angefertigte Kreditkarte liess kein kostenloses Geldabheben am ATM zu. Auf knapp 100 Euro (Limit!) muss man knapp 10 Euro Gebuehren bezahlen. Ein Lose-Lose-Geschaeft fuer mich. Mal schaun, wie lange meine natuerlichen Bargeldvorkommen reichen werden. 🙂
Ansonsten isses hier erstmal wie in anderen Laendern auch: warm, schmutzig, laut – so, wie ich es mag.
Nahezu alles ist hier vergittert. Jeder schuetzt das bisschen, was er hat – und man beginnt die Zeiten zu vermissen, als niemand was hatte. (Kann sein, dass ich das nur getraeumt habe!)
Jedenfalls gabs jetzt auch nicht so viel zu sehen in der riesigen Hauptstadt, drum bin ich nach ein paar Tagen gleich nach Iguazu gefahren, im Dreilaendereck: Argentinien, Brasilien und Paraguay, wo es grandiose Wasserfaelle zu bestaunen gibt. (Bilder folgen!) Gestern gesehen – heute wollt ich nochmal hin, da wurde doch glatt der Busbetrieb dorthin eingestellt. Also bin ich etwas im schmalen Touristaedchen umhergewatschelt und lasse mich jetzt gerade von Moskitos zerstechen. Morgen gibts dann nochmal nen Anlauf.
Am Freitag dann weiter nach Cordoba. Da scheint schon alles bestens vorbereitet fuer mich… ich werde berichten. 🙂
Bis dahin: Adios.